Maueröffnung und andere Jubiläen


Groß war das Interesse, als an der Francke-Schule ein Trabant (Modell 601) angefahren kam. Das von Steffen Jung aus Hüttenberg zur Verfügung gestellte Auto war eines der auffälligsten Exponate zu Jubiläen des Jahres 2019.

Anlässlich des Tages der offenen Tür hatten Lehrkräfte unter motivierter Unterstützung ihrer Schüler/-innen diverse Unterrichtsprojekte und Ausstellungsgegenstände zusammengetragen, um nicht nur einen deutschen Dichter zu ehren (Theodor Fontane, geboren 1819), sondern auch an politisch bedeutsame Ereignisse der Geschichte unseres Landes zu erinnern: 100 Jahre deutsche Demokratie, 70 Jahre Grundgesetz und 30 Jahre Mauerfall. Eine meterbreite Mauer aus Pappkartons, die mit Graffiti verziert waren, Filmsequenzen, passende Gedichte von Sechstklässlern/-innen und viele DDR-typische Produkte erinnerten neben dem 1985 gebauten „Trabi“ an die frühere deutsch-deutsche Teilung. Immer wieder wollten Besucher vorsichtig zum Probesitzen Platz nehmen oder unter die Motorhaube schauen, wo ein 2-Takt-Motor mit 26 PS eine Spitzengeschwindigkeit von 100 km/h (mit Beschleunigung vom Start in 23 Sekunden) ermöglicht.

Hohe Aufmerksamkeit sowohl unter Kindern als auch unter erwachsenen Besuchern/-innen erfuhr ebenso das Thema „50 Jahre Mondlandung“. Ein nachgebauter Raumanzug, in dem der Neuntklässler Alexander Klee als „Astro-Alex“ bereitstand, um sich mit ihm fotografieren zu lassen, wurde ergänzt durch große Planetenmodelle sowie Infos über das Sputnik- und das Apollo-Programm. Durch diesen Aktionstag wurden historische Bezüge für Schüler/-innen verständlich und im wahrsten Sinne des Wortes greifbar.


Back to Top

Magazin auswählen

Magazin 143 Magazin 143
Magazin 142 Magazin 142
Magazin 141 Magazin 141
Magazin 140 Magazin 140
Magazin 139 Magazin 139
Magazin 138 Magazin 138
Magazin 137 Magazin 137
Magazin 136 Magazin 136
Magazin 135 Magazin 135
Magazin 134 Magazin 134