Neue Lehrkräfte an der Francke-Schule

Ahfs Life: Neue Lehrkräfte an der Francke-Schule
Hannah Helmenstein

„Frau Helmenstein, woher kommen Sie? Sie sprechen mit einem anderen Akzent als wir.“ Diese Frage stellte mir seltsamerweise nur eine Schülerin. Ich dachte, da ich aus England komme und Deutsch natürlich nicht so wie die Gießener spreche, dass mich viel mehr Menschen auf meine Herkunft ansprechen würden. Doch der Reihe nach:

Ich wurde in Brighton (England) geboren und habe dort 22 Jahre gelebt. Das Arbeiten mit Kindern und Jugendlichen hat mich immer fasziniert, und so habe ich dort das Fach Mathematik auf Lehramt studiert. Anschließend habe ich meine „Lehrerqualifikation“, wie man in England sagt, abgeschlossen und zwei Jahre unterrichtet. Währenddessen habe ich aber einen Gießener kennengelernt, den ich dann im Mai 2019 geheiratet habe, und seitdem wohne ich in Deutschland.

Gießen und die Francke-Schule gefallen mir sehr gut (auch wenn ich den Blick auf das Meer von meinem alten Klassenzimmer und das Geschrei der Möwen auf dem Schulhof vermisse). Ich bin sehr dankbar, dass mich meine Schüler und Kollegen so willkommen heißen. Aus diesem Grund will ich versuchen, viel zurückzugeben, denn Geben ist besser als Nehmen. Das hat auch der bekannte britische Premierminister Winston Churchill gesagt:

„Wir bestreiten unseren Lebensunterhalt mit dem, was wir bekommen, aber wir leben von dem, was wir geben.“
Ahfs Life: Neue Lehrkräfte an der Francke-Schule
Melissa-Laureen Prikryl

Mein Herz schlägt für andere Menschen. Für Menschen, mit denen ich mich austauschen kann, die ich begeistern kann und mit denen ich meine Erfahrungen und mein Wissen teilen kann. Geprägt von einer sehr liebevollen Grundschullehrerin, die mir bereits in der ersten Klasse sagte, dass meine Stärken im Umgang mit den Menschen liegen, war für mich sehr schnell klar, dass ich einmal Lehrerin werden möchte. 

Ich habe in Gießen Lehramt für Gymnasien mit den Fächern Deutsch, Erdkunde und evangelische Religion studiert und darf seit August 2019 die Francke-Schule unterstützen. Auch nach meiner Arbeit findet man mich häufig in Gemeinschaft mit anderen. Entweder als Nachhilfe- oder Klavierlehrerin, als „Kreative“ in unserer Gemeinde oder auch einfach im gemütlichen Zusammensein mit Familie und Freunden. 

Daher schätze ich auch besonders das kollegiale Zusammensein an der Francke-Schule und bin sehr begeistert und froh darüber, dass sowohl das Kollegium als auch die Schülerinnen und Schüler mich sehr liebevoll aufgenommen haben. Ich freue mich auf die neuen Aufgaben und Herausforderungen an dieser Schule.
Ahfs Life: Neue Lehrkräfte an der Francke-Schule
Thomas Schulz

Geboren und aufgewachsen bin ich in der wunderschönen Kleinstadt Verden in der Nähe von Bremen. Nach meinem Abitur nutzte ich die Gelegenheit, um mit der Organisation MDB nach Bolivien zu gehen. Meine Hauptaufgaben waren dort die Planung, Gestaltung und Durchführung von Kinder- und Jugendfreizeiten. Die positiven Erfahrungen, die ich dabei machen durfte, führten dazu, dass ich mich entschied, den Lehrerberuf zu wählen. 

Nach meinem Auslandaufenthalt begann ich 2013 das Lehramtsstudium an der JLU Gießen mit den Fächern Musik und Sport, das ich in diesem Jahr erfolgreich abschließen konnte.

Meine Hobbys stimmen mit meiner Fächerkombination bestens überein. In meiner Freizeit treibe ich oft Sport oder musiziere, beides am liebsten mit Freunden oder der Familie. Außerdem reise ich gerne und lerne neue Orte und Menschen kennen.

Auf meine Lehrtätigkeit als Referendar an der Francke-Schule und die damit verbundenen neuen Herausforderungen freue ich mich sehr.
Ahfs Life: Neue Lehrkräfte an der Francke-Schule
Eva Dick

Nach 12 Jahren Schulzeit an der Francke-Schule bin ich selbst noch etwas erstaunt, dass mich mein Weg so bald schon wieder an diesen Ort zurückgeführt hat.

Der Wunsch danach, beruflich etwas mit Kindern zu machen, war schon seit meiner Grundschulzeit vorhanden, die ich als sehr positiv in Erinnerung habe. Auch in Gemeinde und Freundeskreis hatte ich immer viel Freude daran, Zeit mit Kindern zu verbringen. Nach einem Auslandsjahr mit zusätzlicher Bedenkzeit startete ich mein Studium zur Grundschullehrerin in Gießen.

Jetzt darf ich in den 2. Klassen der Francke-Grundschule mein Referendariat absolvieren. Ich bin gespannt auf das vor mir liegende Neue und freue mich auf alles, was ich lernen darf.
Ahfs Life: Neue Lehrkräfte an der Francke-Schule

Back to Top

Magazin auswählen

Magazin 143 Magazin 143
Magazin 142 Magazin 142
Magazin 141 Magazin 141
Magazin 140 Magazin 140
Magazin 139 Magazin 139
Magazin 138 Magazin 138
Magazin 137 Magazin 137
Magazin 136 Magazin 136
Magazin 135 Magazin 135
Magazin 134 Magazin 134